Stud.IP wünscht ein schöne Feiertage! (auch: Das war das Jahr, das war)

Das war es schon wieder mit 2015. Dieses Jahr hat Stud.IP einen halbrunden Geburtstag gefeiert. Nicht besonders krachend, sondern eher still im Rahmen der Stud.IP-Tagung. Das hat einen Grund: Verein und Entwicklungscommunity hatten schlicht zu viel zu tun, um große Feierlichkeiten zu zelebrieren. In seinem 15. Jahr hat unsere Leiblings-Open-Source-Plattform soviel Entwicklungsschwung wie selten zuvor. Im Schnitt alle 8 Wochen eine Veranstaltung oder ein Workshop, CodeCamp auf der Katlenburg, Arbeiten im Kontext des BMBF-Programms „eCULT“, gemeinsame Arbeiten der Hochschulen an Modulfunktionen – allerorten war Stud.IP-Action angesagt.

Von „altem Eisen“ kann da gar keine Rede sein. Nachdem im vergangenen Jahr die 3er-Linie alles neu machte, geht es jetzt an die Fortentwicklung. Zum einen werden didaktisch in der Präsenzlehre einsetzbare Werkzeuge zugespitzt, weiterentwickelt und Lehrenden neue Hilfen an die Hand gegeben. Zum anderen ist viel Arbeit in die Konzeption neuer Systembereiche geflossen, wie einer neuen Version der Raum- und Ressourcenverwaltung, einem komplett neuen Dateibereich mit Cloudanbindung und einem Studierendenmanagement.

Ob sich am Ende genügend Mitstreiter/-innen finden um alle Konzepte umzusetzen, das wird sich erst im nächsten Jahr zeigen. Zuversichtlich stimmt aber, dass der Dateibereich bereits ein komplettes Funding erhalten hat und die Entwicklung hier starten kann.

2016 wird also mindestens ebenso spannendes Jahr für Stud.IP wie das vergangene. Aber bis zum neuen Jahr sind es noch ein paar Tage hin. Zeit um mal ein wenig Durchzuschnaufen und Kraft zu sammeln. In diesem Sinne:

Stud.IP wünscht schöne Feiertage und einen tollen Start in ein spannendes und erfolgreiches 2016!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.