Stud.IP wünscht ruhige Feiertage

Ui, kaum guckt man mal nicht hin, ist das Jahr schon wieder rum. 2014 war ein überaus wichtiges Jahr für Stud.IP. Die 3er-Linie ist gestartet, und die beiden Releases 3.0 und 3.1 haben riesige Änderungen mitgebracht. Gravierende Startschwierigkeiten gab es nicht, und das ist keine Glückssache gewesen, sondern einzig der harten Arbeit der ganzen Stud.IP-Gemeinschaft geschuldet.

Auch ansonsten war das Stud.IP-Jahr 2014 überaus erfolgreich und vollgepackt. Zwei große Tagungen (im Frühjahr zur Entwicklung, im Herbst über Anwendung) fanden genauso statt wie Workshops im Rahmen des eCULT-Verbundprojekts (Beyond & Hilfe, Responsives Design), dazu noch Treffen von Arbeitskreisen des Vereins und andere Aktionen wie dem CodeCamp und, aufgrund des großen Interesses, einem Hand-On zu CampusConnect. Im Schnitt gab es pro Monat eine Veranstaltung im Stud.IP-Kontext! Veranstalter waren, neben den Universitäten Passau und Halle, vor allem data-quest und der Vorstand des Stud.IP e.V.

2015 soll dieser Schwung beibehalten werden. Während die Entwicklung der nächsten 3er-Releases vorangeht und spannende Neuerungen wie responsive Oberflächen und vernetzte Dateispeicher in Planung oder bereits in der Mache sind, arbeitet der Vereinsvorstand bereits an der nächsten Antragsrunde zur Qualitätsverbessung in der Lehre und plant Veranstaltungen für das zweite Halbjahr.

2015 wird für Stud.IP wieder aufregend und spannend, und alle sind eingeladen und aufgefordert dabei zu sein.

Das neue Jahr ist nur noch zwei Wochen hin, und bis dahin wünscht der Vereinsvorstand und Stud.IP allen Vereins- und Communitymitgliedern, allen Studierenden und Lehrenden und allen Freundinnen und Freunden von Stud.IP ruhige Festtage, viele Geschenke und ein gutes, neues Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.