Stud.IP und die Kornkreiszeichen (GadgaZ #1)

Kornkreise

In welcher Verbindung stehen eigentlich Stud.IP und die gängigen Kornkeiszeichen?
In gar keiner. Aber wenn man keine reißerische BLOG-Überschrift hat wird man im Web2.0 Zeitalter nicht mehr gelesen – so einfach ist das.

Früher war natürlich alles besser. Daher hört diese neue Serie auch auf den nostalgischen Namen „Geschichten aus der guten alten Zeit„.
In unserer ersten Folge soll die Frage geklärt werden:

Wo kommt eigentlich das Logo her und was will es uns sagen?

Wie ausnahmslos alles an Stud.IP ist auch das Logo aus einer kreativen Blubbersuppe entstanden – viele Leute haben etwas daran rumgeköchelt. Vor dem Logo brauchten wir im Sommer 2000 erst mal einen Namen. Den hat Cornelis Kater vor meinen Augen erfunden, schick fand ich spontan den Technikbezug mit IP hintendran (IP-Adresse, englisch auszusprechen). Aus dem „Studentischer Internetsupport von Präsenzlehre“ wurde dann irgendwann der „Studienbegleitende“, um sich etwas aus der Fricklerecke zu lösen.

den Schriftzug hat dann Tobias Möller geliefert, in einer mir damals futuristisch-unbekannten Schrift. Wer den Punkt rot gemacht hat habe ich ehrlich gesagt vergessen. Ich war nur dafür dass er sanft blinken sollte – wie das die MACs so schön vorgemacht haben. Das sah dann schon ganz hübsch aus, ich wollte aber gerne noch etwas Grafisches – und habe dann die Bögen dazugemalt. Und nein, die sollen keine Kornkreise darstellen in Erwartung der Ankunft des höchsten Wesens, sondern: einen Hörsaal. Merke: die Lücken sind somit Treppenaufgänge zwischen den Sitzreihen.
Logo

Selbstkritisch sei angemerkt, dass von unserem Didaktik-Konzept her ein Seminarraum angebrachter gewesen wäre – aber wie stellt man den dar? Oder, wie einer meiner wissenschaftlichen Ziehväter zu sagen pflegt wenn es um klickmichbuntigrafikeninpowerpoint geht: „Nun, visualisieren sie mal nachhaltige Finanzwirtschaft„.

Jetzt ist das Logo 6 Jahre alt und damit das älteste Designelement von Stud.IP überhaupt. Mal sehen ob es die 10 noch vollkriegt, aber ich finde es immer noch recht hübsch!

3 Gedanken zu „Stud.IP und die Kornkreiszeichen (GadgaZ #1)

  1. Cornelis Kater

    Richtig, das ist alles in den selben 15 Minuten entstanden, irgendwann im Sommer 2000. Ich kam in Ralfs Büro, noch ziemlich unmotiviert irgendwas Sinnvolles zu tun und er sprang mich sofort an, wir bräuchten in den nächsten 15 Minuten einen Namen (wir brauchten ihn wohl für die Registrierung der Domain, irgendein Paper oder Wettbewerb o.ä.) und es sollen die Begriffe „studentisch“ „Internet“ und „Präsenzlehre“ vorkommen. Naja, weil ich nicht so richtig kreativ war, hab ich für die Langform alles zusammengesetzt, was Ralf da so vorschrieb und das ganze dann im ziemlichen Stress in diversen Kombinationen zusammengesetzt, bis Ralf zufrieden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.