Schlagwort-Archive: CodeCamp

CodeCamp ’08: Tote BIESTer. Viele tote BIESTer. Sehr viele tote BIESTer.

Obwohl das CodeCamp auf einem Veganerhof gastieren durfte, gibt es jede Menge erlegten Getiers – nein, nicht zu beklagen, sondern – zu bejubeln. Viele dutzend erledigte Bugs, im Stud.IP-Jargon BIESTs genannt, säumen den Weg der furchtlosen Camper.

So ganz vollkommen makellos und fehlerfrei ist Software ja nie und im Laufe der Jahre versammeln sich in staubigen Ecken größere Mengen scheintoter Käfer, die nur darauf warten, im richtigen Moment zuzuschlagen. Vor einigen Monaten wurden die nie endenden Versuche, die BIESTer zu bändigen, aus dem in grauer Vorzeit selbstgestrickten Stud.IP-Wiki-Formularverhau in ein viel mächtigeres trac verlegt. Was noch ausstand: Mal kräftig durchfegen und in alle Ecken gucken.

Jedes einzelne BIEST, das aus den vergangenen Jahren übriggeblieben ist und das irgendwann mal jemand gemeldet hat, ist jetzt sorgfältig untersucht worden. Die meisten bewegten sich irgendwo zwischen: „Auf der Semesterferienverwaltungsseite fehlt ein Punkt“, „Manchmal funktioniert bei mir irgendwas nicht ganz richtig“ und „Ich habe eine Ausnahmesituation gefunden, in der die selten verwendete Funktion xy nicht das richtige Ergebnis liefert.“ Viele angestaubte Käfer konnten gleich aussortiert werden, weil die Verbesserungen der letzten Versionen ihnen jeden Nährboden entzogen haben. Andere ließen sich beim besten Willen nicht aus ihrem Versteck hervorlocken und wurden deshalb abgeschrieben.

Jetzt können wir nicht ganz ohne Stolz verkünden: Der Bug-Zoo ist gut aufgeräumt. Ein paar BIESTern bleibt noch der Garaus zu machen, aber wir wissen jetzt genau, wo sie wohnen. Die Verschnaufpause wird allerdings nur kurz sein. Beim genauen Hinschauen haben wir schon ein paar ganz neue Arten frisch mutierter Krabbelviecher gefunden.

CodeCamp ’08: Es geht los!

Wir sind da! Alle Kabel sind gelegt, Björn meldet vollen WLAN-Empfang, Nina und Tobias sind auch schon drin. Fotos gibt’s später, weil mein Handy sowas nicht kann und die Menschen mit den Kameras noch unterwegs sind. Schiefgehen kann aber nicht mehr viel. Es sieht gemütlich aus, es sieht nach Arbeit aus und es sieht nach spannenden kreativen Tagen aus. Mehr live aus dem CodeCamp später an dieser Stelle. Bleiben Sie dran!