Die Stud.IP-Tagung 2007

…findet am 18. und 19.09. 2007 statt.

Ja, diesmal zweitägig.
Hatten sich so viele Besucher (wegen der teils recht langen Anfahrtswege) gewünscht. Und Wünsche erfüllen wir doch gerne.

Die Tagung feiert halbrunden Geburtstag: zum fünften Mal lädt data-quest nun schon ein, um den Dialog zwischen Entwicklern und Nutzern zu fördern. Deshalb heißt es auch „Tagung für Betreiber und Anwender“ – hier findet weniger Code-Talk statt (dafür gibt es ja die Entwicklertagung im Frühjahr) als vielmehr Information zu Nutzung und Entwicklungen und gegenseitiger Austausch.

Die diesjährige Tagung verspricht wieder spannend zu werden: neben den Schwerpunkten Content und gemeinsame Nutzung über mehrere Hochschulen gibt es viele weitere interessante Vorträge und Workshops zu aktuellen Themen. Das Programm ist (finde ich persönlich) wieder sehr gut und abwechselungsreich geworden. Sowohl Betreiber als auch Entwickler, Didaktiker und Anwender sollten darin etwas für sie interessantes finden können.

Ein großes „Danke“ geht an alle, die beim Programm mitgearbeitet haben und sich mit Beiträgen beteiligen – insbesondere Herrn Quathamer von der ELAN AG, der an der Gestaltung maßgeblich beteiligt war. Da Niedersachsen Stud.IP im ELAN III-Projekt besonders fördert, können wir uns nicht nur auf den Besuch von Minister Stratmann freuen, sondern auch auf informative Aussichten über zukünftige Entwicklungen.

Dazu gibt es natürlich noch ein paar spezielle Highlights, wie das bunte SourceTalk-Rahmenprogamm oder die Möglichkeit, eine ganztägige Adminschulung zu besuchen. Im letzten Jahr haben wir erstmals mit einem „Social Event“ experimentiert. Das hat fantastischen Anklang gefunden, daher wiederholen wir es in diesem Jahr wieder. Es gibt nichts Netteres, als bei einem gepflegten Umtrunk über unser aller Lieblingsthema zu netzwerken und gemeinsam neue Projekte zu planen.

Natürlich wird die Tagung auch in diesem Jahr für die Organisatoren wieder stressig.
Natürlich wird es wieder Augenringe vor Müdigkeit und komische-Dinge-in-letzter-Sekunde geben.

Ich freue mich trotzdem total darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.