Egal wann

Ob die Stud.IP-Tagung nun im September, Oktober oder November abgehalten wird, irgend etwas findet anscheinend immer parallel statt, dass für eine Verknappung und dementsprechen Verteuerung der Übernachtungsmöglichkeiten sorgt: entweder eine Monstertagug in Göttingen (2005) oder tausend Einzeltagungen in Göttingen (2006) oder eine Messe für irgendwas in Hannover (2007) .

Hoteliers reiben sich natürlich die Hände: plötzlich wird ein Einzelzimmer, das normalerweise 45 Euro kostet, zu Preisen von 110 Euro angeboten. Natürlich werden die Preise von Angebot und Nachfrage bestimmt – aber DAS grenzt an Unverschämtheit. Zudem ist es nicht möglich, vernünftige Kontingente zu bekommen. Für die Stud.IP-Tagung wurde uns ein Kontingent an Zimmern zu halbwegs humanen Preisen bis zum 10.09. zugesagt. Eine Woche vor der Tagung – das ist okay. Dann heißt es plötzlich: „Sorry, aber wir haben so viele Anfragen – das Kontingent kann maximal bis zum 05.08. freigehalten werden“.
Verhandlung nicht möglich.
Was soll denn sowas? Wenn wir bei data-quest den Preis eines Produktes fast verdreifachen und zudem den Lieferzeitraum nicht einhalten würden – wir hätten in Kürze keine Kunden mehr.

Aber im Hotelgewerbe geht sowas anscheinend.
Schlafen und essen muss man ja immer.

Grrrh.

Negli uomini di età superiore ai 65 anni o ed è anche una buona cosa che ci sono molti modi per trattare la disfunzione erettile. Pluramin12 possiede la combinazione di aminoacidi o i vantaggi sono evidenti o limita l’eccitazione durante https://ca-sale.com/it/sildenafil-doc-generici-50-mg-prezzo/ il rapporto sessuele o dopo unica sola applicazione di Viagra in Italia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.