Stud.IP, ILIAS und Moodle fordern gemeinsam: „Freie Software für freie Lehre!“

Der Stud.IP e.V. hat mit Unterstützung des Hochschulforums Digitalisierung und zusammen mit dem ILIAS e.V., der Moodle Hochschulcommunity und dem Bildungsportal Sachsen die gemeinsame „Erklärung der communitygestützten Open-Source-Bildungsplattformen“ verfasst.

Die deutsche Bildungslandschaft ist geprägt vom Einsatz von Open-Source-Software, die direkt aus den Bildungseinrichtungen heraus oder mit ihnen zusammen entwickelt wird. Die rasche Umsetzung eines „digitalen Semesters“ in der Pandemie zeigt, wie leistungsfähig und passgenau die gemeinsam entwickelten Lösungen sind. Leider findet dieser Umstand viel zu wenig Beachtung.

Die Erklärung will diese Einzigartigkeit der deutschen Bildungslandschaft in den Fokus rücken und auf ihre Gefährdung aufmerksam machen.

Zudem wurden 10 Forderungen formuliert, die darauf abzielen, die Einzigartigkeit der deutschen Bildungslandschaft anzuerkennen, Open-Source-Software nicht länger zu benachteiligen und die Leistungsfähigkeit der Communities langfristig zu sichern.

Wir bitten alle Hochschulen, Verbände und Bildungseinrichtungen, die communitybasierte Open-Source-Software einsetzen, die Erklärung zu unterstützen und unsere Forderungen damit zu stärken. Damit wird ein Zeichen gesetzt, dass die Einzigartigkeit der deutschen Bildungslandschaft erhalten und stärker gefördert werden muss.

Weitere Informationen zur Initiative und der Erklärung finden Sie auf der Seite http://opensourcelms.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.