Stud.IP auf der Moodle Moot 2008

Stud.IP und Moodle?
Im gemeinsamen Einsatz? Was soll das denn?

Nun, viele Hochschulen setzen bereits beide Systeme parallel ein – also muss es ja irgendeinen Nutzen geben.
Tatsächlich ergänzen sich Stud.IP und Moodle so gut, dass es höchste Zeit für eine Schnittstelle ist.

Wer sich informieren möchte, ist am Donnerstag, den 13.03.2008, herzlich nach Heidelberg auf die „Moodle Moot“ eingeladen. Dort stelle ich gemeinsam mit Thomas Kittel von der HAWK FH HHG das geplante Projekt „Stud.IP und Moodle – zwei Systeme, eine Schnittstelle“ vor.
Interessierte Teilnehmer/-Innen von Hochschulen, die Stud.IP und Moodle einsetzen, sind herzlich eingeladen. Der Vortrag findet in der Zeit von 13.45-14.15 Uhr in Raum A107 statt.

Näheres unter http://moodlemoot.moodle.de

Ein Gedanke zu „Stud.IP auf der Moodle Moot 2008

  1. Walter Jaisli

    Ich habe für die Fremdsprachenzentren mehrerer Unis ein Web-gestütztes, elektronisches Sprachenportfolio („epos“) auf der Basis von Plone/Zope erstellt , das zur Zeit erprobt wird. Dabei handelt es sich im Kern um eine persönliche Lernplattform. Da die Unis Stud-IP und/oder Moodle schon länger im Einsatz haben, bin ich hochgradig an allem interessiert was es zur jeweiligen Verbindung zwischwn diesen 3 Plattformen gibt.
    Sehr dankbar wäre ich ihnen, wenn sie mir den obigen Vortrag zugänglich machen könnten. Leider hatte ich das Problem im März noch nicht am Wickel.
    Mit freundlichen Grüßen: Walter Jaisli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.